Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Start-up meets Film Industry

7. Dezember 2019 @ 12:30 14:30

Start-Up ist momentan ein Wort in aller Munde, aber scheint in der Filmbranche noch nicht angekommen zu sein. Dabei ist es in Vergessenheit geraten, dass vor über 100 Jahren die Filmindustrie die ersten Start-Ups in der Nähe der Sicilon Valley – Hollywood – hervorgebracht hat! „Start-Up Meets Cinema“ beschäftigt sich mit der folgenden Frage: Was kann die Filmbranche von der Start-Up-Szene lernen und vice-versa? Über ein offenes Gespräch mit unseren Gästen und dem Publikum wollen wir erfahren und definieren, vor welchen Herausforderungen die Filmindustrie steht und wie VR, Plattformökonomie, Apps usw. oder/und Querdenkweisen (Mindsets) vielleicht doch neue Chancen bietet.

Verbandsmitglieder erhalten nach Vorlage eines Mitgliedsnachweises 1€ Rabatt an der Kasse.

Details

Datum:
Dezember 7
Zeit:
12:30 – 14:30

Veranstalter

TAVMA – Willy Rollé
Website:
www.tavma.net

Das Gutbrod (Wirtschaftsförderung Region Stuttgart)

Friedrichstraße 10
Stuttgart, BW 70174 Deutschland
+ Google Karte

Moderation:

Willy Rollé ist der Gründer von TAVMA. Das Start-Up ist Alumni vom Social Impact Lab Stuttgart und S-Hub, Mannheim. Schwerpunkt der Firma ist neue Wege der internationalen Produktion und der Distribution (Pop-Up Cinema) zu erkunden und zu entwickeln. Als Produzent gewann Willy Rollé beim Dubai International Film Festival – Dubai Film Connection den 1. Preis 2017. 2018 wurde er zum Producer’s Network von Festival du Film de Cannes und zum Tribeca Film Network, New York City eingeladen. 2019 wurde er beim Film Prize for international Cooperation der Robert Bosch Stiftung nominiert.

Momentan ist der Film „DIE MUTIGEN“ vom Regisseur Ismaël in Koproduktion mit UTOPIA FILMS (Tunesien) und der preisgekrönten Produktionsfirma LES VALSEURS (Frankreich) in Produktion. PATRIDA“, von Regisseurinnen Ayça Damgaci & Tümay Göktepe (Türkei) in Koproduktion mit MACALUBE (Frankreich) ist in der Postproduktion.

Als Ideengeber hat Willy Rollé mit seinem Team beim HOLA Innovation Pitch 2019 der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) den Jury- und Publikumspreis gewonnen.

Referenten:

Referentin Julia Bruton geht 2008 nach Berlin, um an der dffb zu studieren. In dieser Zeit arbeitet sie für die Boje Buck Produktion, macht ein Auslandssemester in New York; sie schließt ihr Studium mit einem Drehbuch ab, welches sie später mit einer Münchner Produktionsfirma in ein Serienkonzept umschreiben wird. Im Jahr 2016 gründet sie das Sinnema Animation Studio mit. Derzeit entwickelt das Studio die VR Erfahrung „The Matriarx“ – gefördert vom MBB, welches auf der Re:publica 2020 seine Premiere feiern wird.

Referent Dr. Tim Schlippe promovierte am Karlsruher Institut für Technologie im Bereich Mulilinguale Sprachverarbeitung. Neben breiten Wissen in der Informatik, besitzt er Expertise in Spracherkennung und Maschineller Sprachübersetzung. Seit 2018 bietet Dr. Schlippes Unternehmen Services für die Untertitelung an (www.wavefont.de). Mit seiner innovativen und einzigartigen Technologie und Darstellungsweise WaveFont stellt er Informationen und Emotionen aus der Stimme automatisch in Untertiteln dar. 

Referent Carsten Schuffert besitzt über 30 Jahre Berufserfahrung im Film- und Kinobereich.

Ab dem Jahr 2005 entwickelte sich sein Unternehmen zum Dienstleister für das digitale Kino und war Vorreiter bei der Herstellung digitaler Master und DCP für die Auswertung im Kino. Als eine der ersten Postproduktionen in Deutschland entwickelte er neue Abläufe für die Contentbelieferung über Satellit. Carsten Schuffert war Mitglied in mehreren Arbeitsgruppen zur Digitalisierung der deutschen Kinolandschaft. Carsten Schuffert betreibt mit seinem Unternehmen BEWEGTE BILDER eine Film-Produktion und Postproduktion mit  Dolby-Atmos Kinomischregie und grosser Grading-Suite.